Nachrichten zum Thema Veranstaltungen

07.09.2019 in Veranstaltungen

Stadtradeln 2019 - Radeln für ein gutes Klima

 

Plön hat sich in diesem Jahr zum zweiten Mal an der Klimaschutzaktion „Stadtradeln“ beteiligt. Aufgrund personeller Schwierigkeiten im Rathaus, konnten wir in diesem Jahr die Vorbereitungen nicht optimal durchziehen. Und trotzdem war das Stadtradeln ein toller Erfolg.

181 aktive Radler*innen sind in den drei Wochen vom 18.08. bis 07.09. insgesamt 42.657 Kilometer gefahren. Damit wurden 6 Tonnen Co² eingespart. Im Vergleich mit unseren Nachbarstädten Preetz und Eutin hat Plön in Schleswig-Holstein den 9. Platz der Kilometer/Einwohner*innen belegt. Es wurden 4,79 Kilometer/Einwohner*in erfahren. Preetz liegt mit 3,99 Kilometern auf Platz 16 und Eutin mit 2,44 auf Platz 25.

Aber wie fragte eine Teilnehmerin immer: „Ist das hier ein Wettrennen?“ Nein, das ist es natürlich nicht. Jeder gefahrene Fahrradkilometer, egal wo er gefahren wird, hilft dem Klima.

Die Stadt Plön wird auch im kommenden Jahr wieder dabei sein, wenn es heißt. „Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima!" Impressionen von einigen Touren, die wir monatlich unterjährig angeboten haben.

 

11.08.2019 in Veranstaltungen

1. Plöner Kreidefest

 

In diesem Jahr haben wir eine ganz neue Veranstaltung für die Kleinen durchgeführt. Christoph Kohrt hat die Idee von Rügen mitgebracht, mir vorgestellt und ich war sofort begeistert. Getreu dem Motto: Nicht lang schnacken….machen, haben wir uns an die Umsetzung gemacht.

Die Organisation übernahm Christoph Kohrt mit Unterstützung der Tourist Information Großer Plöner See. Viele Kinder sind mit ihren Eltern zum Kreidefest gekommen. Haben fleißig gemalt, konnten aus Müll Kunstwerke erstellen oder sich von einer Kinder-Zaubertruppe begeistern lassen.

 

09.06.2018 in Veranstaltungen

10. Jubiläum Umbau Bahnhof Plön

 

Wie schnell die Zeit vergeht. Bereits zehn Jahre präsentiert sich das Bahnhofsgebäude in Plön so, wie wir ihn heute kennen. Nach langwierigen Verhandlungen und den entsprechenden Entscheidungsprozessen in der Politik und den Fördermittelgebern konnte die Stadt Plön das Bahnhofsgebäude erwerben und so umbauen, dass sowohl der Denkmalschutz als auch die Stadt begeistert war. Heute wurde nun in einer kleinen Feierstunde gefeiert. Viele der damals aktiv an dem Prozess beteiligten Damen und Herren sind gekommen um mit uns zu feiern.

Nach ein paar einführenden Worten durch mich hat Frau Dr. Hunzinger etwas über die Geschichte des Bahnhofs und der Bahnverbindung erzählt. Anfänglich war geplant, dass die Bahnstrecken mitten durch das Schlossgebiet geführt wird. Heute strahlt das Gebäude frisch gestrichen pure Freundlichkeit aus. Im Rahmen der Städtebauförderung wollen wir nun noch das Umfeld entsprechend anpassen.

Einen besonderen Schnappschuss hat mir die Landtagsabgeordnete Regina Poersch zukommen lassen. Eigentlich ist der Verzehr von Speisen und Getränken im hinteren Veranstaltungsbereich ja nicht erlaubt, wie deutlich auf dem Schild zu sehen ist.

 

07.01.2018 in Veranstaltungen

Meine Rede beim Neujahrsempfang der Stadt Plön und der MUS

 

„ Neujahrsempfang 2018

Lars Winter

Für die Zukunft von Plön

 

Es gibt keinen günstigen Wind für den, der nicht weiß,
in welche Richtung er segeln will.“

 

Liebe Plönerinnen und Plöner, liebe Gäste,

mit diesem Zitat von Wilhelm von Oranien-Nassau begrüße ich Sie recht herzlich zum diesjährigen gemeinsamen Neujahrsempfang der Marineunteroffiziersschule und der Stadt Plön.

Dieses Zitat drückt mein Empfinden zum Zeitpunkt meines Amtsantritts vor 10 Monaten recht gut aus, in welcher Situation sich die Stadt Plön befunden hat.

Es wurde viel und hart gearbeitet, sowohl in der Verwaltung als auch in der Politik. Und doch hatte man den Eindruck, sich nicht vorwärts zu bewegen.

Meine sehr geehrten Damen und Herren, wir haben im letzten Jahr die Segel richtig in den Wind gedreht und damit begonnen den günstigen Wind für uns zu nutzen. Was wir im vergangenen Jahr begonnen haben, was wir in diesem Jahr beginnen werden und was wir hoffentlich auch in diesem Jahr zum Abschluss bringen, möchte ich Ihnen gleich näherbringen.

 

04.11.2017 in Veranstaltungen

Integrationsfest

 

In den letzten Jahren hat Plön viele Menschen aus aller Herren Länder aufgenommen. Auch wenn es anfänglich etwas holprig war, so konnten alle Menschen untergebracht werden, ohne dass es eine Konzentration in Plön gegeben hat. Unsere neuen Einwohner wohnen unter uns.
Trotz toller ehrenamtlicher Unterstützung von Vereinen, Verbänden und Einzelpersonen, ist es schwer, den zweiten Schritt der Integration hinzubekommen. Das man sich breiter kennenlernt und miteinander Zeit verbringt.

Um das zu verbessern, haben sich auf Initiative der Stadt Plön alle Vereine, Verbände und die Kirche zusammengesetzt und das Integrationsfest geplant. Das Fest wurde ein voller Erfolg. Mehr als 500 Menschen besuchten uns. Wir aßen zusammen, wir spielten zusammen, wir sangen zusammen und wir kamen uns näher. Viel Lob hat uns erreicht und natürlich auch die Frage, ob es das im nächsten Jahr wieder geben wird. Na klar!

Um weitere Bilder zu sehen, bitte "weiterlesen" klicken. 

 

15.07.2016 in Veranstaltungen

Klönschnack im Garten in der Övelgönne

 

Zum Abschluss des Wahlkampfes habe ich noch einen Klönschnack im Garten durchgeführt. Die Familie Bittner war so freundlich und hat mir ihre Terrasse in der Övelgönne überlassen. Mehr als 20 Damen und Herren konnte ich begrüßen.

Nach meinem Vortrag über meine Vorstellungen von Plöns Zukunft und meinen Darlegungen, was derzeit nicht gut funktioniert in Plön, wurden viele Fragen gestellt. Es ergab sich ein reger Austausch über die Verkehrssicherheit in Plön. Aber auch Themen der Förderung von Jugendarbeit oder des Haushaltes von Plön standen im Mittelpunkt.

Der Genuss von Kaffee und Kuchen kam auch nicht zu kurz. Das Wetter hat auch gehalten, obwohl es schon recht windig und kühl war. Es war ein sehr netter und anregender Nachmittag. Vielen Dank.

 

12.07.2016 in Veranstaltungen

"Plöner Sicherheit" mit Stefan Studt

 

„Plöner Sicherheit“ habe ich meine letzte Veranstaltung im Bürgermeisterwahlkampf genannt. Bei meinen Infotischen und meinen Haustürgesprächen wurden immer wieder die Themen „Verkehrssicherheit“, „Einbruchssicherheit“ oder „gefahrloses Schwimmen“ genannt. Das war für mich der Grund, Stefan Studt einzuladen. Mit seiner Erfahrung zu den Themen innere Sicherheit, Polizei-, aber auch Feuerwehr – und Rettungswesen kann er uns eine Menge erzählen.

Mehr als 60 Plönerinnen und Plöner sind der Einladung gefolgt. Diese Nachfrage zeigt mir, dass das Thema auch den Plönerinnen und Plönern unter den Nägeln brennt.

Stefan Studt berichtet über die Lage der Polizei, dass das Land in diesem und den folgenden Jahren mehr Polizistinnen und Polizisten ausbildet als in den Jahren davor. Es werden 400 Menschen ausgebildet. Damit ist die Kapazitätsgrenze in Eutin und Kiel erreicht. Mit einem Blick auf die Kriminalstatistik kann man sagen, dass man im Kreis Plön deutlich sicherer lebt als z.B. in Stormarn. Auch wenn jeder Einbruch einer zu viel ist, so sind die Einbruchszahlen im letzten Jahr im Kreis Plön mit rd. 270 überschaubar.

Zu den Plöner Verhältnissen wurde vom Publikum insbesondere die Verkehrssicherheit angesprochen. Ab es nun das tägliche Chaos vor der Rodomstorschule, die Fahrradfahrer und der Lieferverkehr in der Fußgängerzone, das zu schnelle fahren im verkehrsberuhigten Bereich in der Innenstadt oder in der 30-km-Zone im Heidblecken ist. Auch die Situation in der Stettiner Straße wurde angesprochen. Einige Themen, die die Stadt selbst regeln kann. Andere Themen mit denen wir uns mit dem Kreis Plön auseinandersetzen müssen. Ich bin bereit es zu tun.

 

02.07.2016 in Veranstaltungen

Nachtrag zur Veranstaltung "Zukunft der B76"!

 

Am Ende meiner Veranstaltung „Zukunft der B76“ habe ich angeboten, die Pläne des Landesbetriebs für Verkehr und Straßenbau (LBV), die zum Planfeststellungsverfahren vorgelegt wurden und die Studien des Planungsbüros GRUPPE PLANWERK Stadtplaner Architekten Ingenieure HOFFMANN-LEICHTER Ingenieurgesellschaft mbH der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

Die Unterlagen des LBV stehen noch aus.

Die Genehmigung zur Veröffentlichung der Studien liegt mir vor und deshalb stelle ich die Daten jetzt hier zur Verfügung.

 

24.06.2016 in Veranstaltungen

Klönschnack im Garten. Heiße Temperaturen, heiße Themen!

 

Auch der Klönschnack im Garten in der Eutiner Straße war wieder sehr gut besucht. Allerdings war es außerordentlich warm. Wir haben unter den Bäumen Schutz gesucht. Dem Vortrag und der anschließenden Diskussion hat das keinen Abbruch getan.

Meine Vorstellungen eines neuen Plöns kommen gut an. Wir können gemeinsam viel für Plön erreichen. Machen wir uns an die Arbeit. Zunächst am 3. Juli in der Wahlkabine. Wer eine gute Zukunft für Plön möchte, der muss mich wählen. Ich bitte um Ihr Vertrauen.

 

 

23.06.2016 in Veranstaltungen

Zukunft der B76 - Was macht der Lärmschutz?

 

Bei meinen Gesprächen mit den Bürgerinnen und Bürgern wurde ich immer wieder auf den Lärmschutz an der B76 angesprochen. Deshalb habe ich eine Veranstaltung organisiert, in der der Verkehrsstaatssekretär Dr. Frank Nägele und der Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr (LBV-SH) Stellung beziehen sollten. Der LBV-SH musste am Tage der Veranstaltung absagen. Der Staatssekretär ist gekommen.

 

Zum Hintergrund. Während der Planfeststellung der B76 als Durchgangsstraße 1984 wurde festgestellt, dass die Anwohner Anspruch auf Lärmschutz haben. Lange hat es gedauert bis die ersten Gespräche aufgenommen wurden und genauso lange hat es gedauert, bis man sich auf einen Lärmschutz einigte. Wobei die Einigung auf dem kleinsten gemeinsamen Nenner war. Die Stadt Plön hatte andere Vorstellungen als der LBV-SH. Die Stadt konnte sich vor rd. sechs Jahren nicht durchsetzen. Seit dem ist nichts passiert. Zumindest nichts für die Öffentlichkeit. Der Landesbetrieb hat die Planfeststellung vorangetrieben und es wird damit gerechnet, dass sie Ende 2017 abgeschlossen sein wird. Dann gibt es Baurecht und die passiven und aktiven Lärmschutzmaßnahmen können durchgeführt werden.

Da kaum noch jemand weiß, wie die derzeitige Planung aussieht (letzte Vorstellung vor ca. 6 Jahren), soll ich demnächst die Unterlagen vom LBV-SH erhalten, damit ich sie veröffentlichen kann. In der Diskussionsrunde waren wir uns einig, dass nicht einfach nur Lärmschutzwände errichtet werden, sondern dass sich die Gestaltung der aktiven Lärmschutzeinrichtungen in das Ortsbild einpassen. Dazu gibt es eine Studie des Berliner Planungsbüros Gruppe Planwerk. Als Erfolg kann verbucht werden, dass sich eine Arbeitsgruppe bilden wird, an der die Stadt, interessierte und betroffene Bürger_innen, der LBV-SH und das Ministerium beteiligt sein werden, um parallel zum Planfeststellungsverfahren über diese Gestaltungsmöglichkeiten gesprochen wird.

Das war heute ein guter Tag für Plön.

 

    


Video-Blog

 

Kontaktdaten

Lars Winter
Emmi-Kurzke-Straße 7
24306 Plön
Tel.: 0 45 22 / 765 80 00
Mobil: 0172 / 430 35 60
bgm-fuer-ploen (at) lars-winter.jetzt 

lawi12@aol.com

Wahl-Broschüre

Broschüre

Shariff

Admin

Zugang

Der Winter bringt den Sommer

Gar nicht kalt kommt die Webseite von Lars Winter auf den Bildschirm. Mit seiner Seite lars-winter.jetzt, für seine Bürgermeisterkandidatur extra eingerichtet, zeigt er was eine aktuelle Homepage alles bieten sollte.

Aktuelle Beiträge, Videoblogs, Links zu den Social-Media-Auftritten und natürlich umfangreiche Informationen über den Kandidaten. Die Homepage wurde mit einem responsiven Layout auch so gestaltet, dass sich das Aussehen der Seite je nach genutztem Gerät anpasst. So kann der Besucher bestens auf die vorhandenen Informationen zugreifen.

Den über 3.000 WebSozis gefällt lars-winter.jetzt so gut, dass sie ihr den Ehrenpreis "WebSozis-Seite des II. Quartals 2016" verleihen und für die Bürgermeisterwahl im Juli alles Gute wünschen.