Stärkung des Radverkehrs in Plön

Veröffentlicht am 15.03.2022 in Aktuelles

Plön ist eine Stadt, die für den Radverkehr wie geschaffen ist. Vom Marktplatz aus gemessen kommt man in einem Radius von fünf Kilometern überall hin. Für die fünf Kilometer braucht man rd. 20 Minuten. Mit dem Auto und der Parkplatzsuche ist man nicht schneller. Aber auch für Radfahrende stellt sich das Problem der „Parkplatzsuche“.

Frau Zemite ist für den radverkehr bei der Stadt zustänig und Herr Köpke regelt den Tiefbau bei der Stadt.

Deswegen hat sich die Stadt bei dem Förderprogramm „Stadt und Land“ beworben und hat den Zuschlag für 182 Anlehnbügel und sechs Servicestationen erhalten. Die Anlehnbügel sind überall in der Stadt verbaut worden. Das Beispielfoto zeigt die Anlehnbügel an der Badestelle Suhrer See. Die sechs Servicestationen werden in den nächsten Wochen an der Fegetasche, dem Bahnhof, am Markt, am Wentorper Platz, an der Gemeinschaftsschule und der Jugendherberge errichtet. Die Investition in Höhe von rd. 70.000 Euro werden mit Ausnahme von rd. 3.000 Euro von dem Förderprogramm des Bundes übernommen.

Weitere Infrastrukturmaßnahmen für den Radverkehr, wie z.B. dem Radleihsystem der Sprottenflotte oder der Einrichtung von Fahrradstraßen (Rodomstorstraße und Eutiner Straße) sowie die Beantragung vom gegenläufigen Befahren von Einbahnstraßen, stärken den Radverkehr in Plön. Ich meine, dass ist der richtige Weg, der aber noch weiter ausgebaut werden muss.

 
 

    


Video-Blog

 

Kontaktdaten

Lars Winter
Emmi-Kurzke-Straße 7
24306 Plön
Tel.: 0 45 22 / 765 80 00
Mobil: 0172 / 430 35 60
bgm-fuer-ploen (at) lars-winter.jetzt 

lawi12@aol.com

Shariff

Admin

Zugang

Der Winter bringt den Sommer

Gar nicht kalt kommt die Webseite von Lars Winter auf den Bildschirm. Mit seiner Seite lars-winter.jetzt, für seine Bürgermeisterkandidatur extra eingerichtet, zeigt er was eine aktuelle Homepage alles bieten sollte.

Aktuelle Beiträge, Videoblogs, Links zu den Social-Media-Auftritten und natürlich umfangreiche Informationen über den Kandidaten. Die Homepage wurde mit einem responsiven Layout auch so gestaltet, dass sich das Aussehen der Seite je nach genutztem Gerät anpasst. So kann der Besucher bestens auf die vorhandenen Informationen zugreifen.

Den über 3.000 WebSozis gefällt lars-winter.jetzt so gut, dass sie ihr den Ehrenpreis "WebSozis-Seite des II. Quartals 2016" verleihen und für die Bürgermeisterwahl im Juli alles Gute wünschen.