Sachbeschädigung am Strandweg - keine Einsicht zum Naturerhalt

Veröffentlicht am 14.04.2022 in Aktuelles

In der heutigen Zeit wird viel mehr auf Biodiversität, Tier-, Baum- und Pflanzenschutz geachtet. Die Stadt Plön hat sich ein Klimaschutzkonzept verordnet. Die Stadt Plön ist Mitglied bei Kommbio, einer Vereinigung von Kommunen, die sich für mehr biologische Vielfalt in Kommunen einsetzen. Die Stadt Plön nimmt am Labelingverfahren „Stadtgrün naturnah“ teil.

Das alles, damit wir in einer besseren Natur und Umwelt leben können. Das wir was erhalten und neu schaffen für unsere Kinder und Kindeskinder. Deswegen wurde am Strandweg am Stadtwäldchen der Raum zwischen See und Wanderweg mit Kokusseilen abgesperrt. Hinweisschilder erklären diese Handlung.

Dazu gab es einen bösen Zeitungsartikel, weil sich einige damit nicht abfinden können, dass es heute anders zugeht als in der Vergangenheit. Mit der Begründung, dass der Strandweg nach Regenfällen nass ist und viele Pfützen entstehen und man nun nicht auf den Randstreifen mehr ausweichen kann. Es sein nicht hinnehmbar, dass die Schuhe nass und dreckig werden. Es ist schon immer so gewesen, dass nach straken Regenfällen auf wassergebundenen Wegen Pfützen entstehen. Das sollte keine Überraschung sein. Wer dann doch wandern möchte, der:die muss sich richtiges Schuhzeug anziehen. Ich gehe ja auch nicht mit Badelatschen zum Skilaufen. Leider wurde der Stadt keine Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben. Dann hätte man den Hintergrund besser erklären können.

Man kann sicher unterschiedlicher Meinung sein. Man kann was doof finden. Man kann bessere Vorschläge haben. Aber frei nach dem Lied von Ton, Steine, Scherben: "Mach kaputt was dich kaputt macht" nun die Kokusseile am Strandweg zu zerschneiden und Schilder abzureißen, das geht gar nicht. Das ist Sachbeschädigung. 

 
 

Kommentare

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

    


Video-Blog

 

Kontaktdaten

Lars Winter
Emmi-Kurzke-Straße 7
24306 Plön
Tel.: 0 45 22 / 765 80 00
Mobil: 0172 / 430 35 60
bgm-fuer-ploen (at) lars-winter.jetzt 

lawi12@aol.com

Wahl-Broschüre

Broschüre

Shariff

Admin

Zugang

Der Winter bringt den Sommer

Gar nicht kalt kommt die Webseite von Lars Winter auf den Bildschirm. Mit seiner Seite lars-winter.jetzt, für seine Bürgermeisterkandidatur extra eingerichtet, zeigt er was eine aktuelle Homepage alles bieten sollte.

Aktuelle Beiträge, Videoblogs, Links zu den Social-Media-Auftritten und natürlich umfangreiche Informationen über den Kandidaten. Die Homepage wurde mit einem responsiven Layout auch so gestaltet, dass sich das Aussehen der Seite je nach genutztem Gerät anpasst. So kann der Besucher bestens auf die vorhandenen Informationen zugreifen.

Den über 3.000 WebSozis gefällt lars-winter.jetzt so gut, dass sie ihr den Ehrenpreis "WebSozis-Seite des II. Quartals 2016" verleihen und für die Bürgermeisterwahl im Juli alles Gute wünschen.