Naturparkhaus verlässt Plön endgültig

Veröffentlicht am 28.04.2021 in Aktuelles

Aus und vorbei. Der Naturpark Holsteinische Schweiz und damit auch das Naturparkhaus kehrt Plön den Rücken. Nachdem der erste Versuch nach Eutin in die Opernscheune zu ziehen krachend scheiterte, hat sich heute die Mehrheit der Vereinsmitglieder gegen Plön und für den Feddersen-Hof in Fissau bei Eutin entschieden. Auch wenn das Stimmenverhältnis bei der Abstimmung sehr groß erscheint (5.635 zu 12.266) so ist bei genauerer Betrachtung die Anzahl der Kommunen pro und contra Plön fast gleich. Da die Kreise aufgrund ihrer Einwohnergröße deutlich höhere Stimmenanteile haben, ist eine Abstimmung nicht zu gewinnen, wenn sich zwei Kreise einig sind. Und das war hier der Fall. Ostholstein und Segeberg wollten den Feddersen-Hof und haben ihn bekommen.

Argumente gegen den Feddersen-Hof, wie z.B. deutlich höhere Mietkosten (mindestens 230.000 Euro in den nächsten 15 Jahren des Förderzeitraums) oder die fehlende Zentralität wurden weggewischt. Auch der Umstand, dass sich das Gebäude im Rohbauzustand befindet und ein Betrieb frühestens 2023 möglich ist, wenn alle erforderlichen Genehmigungen erteilt werden. Der Naturparkverein begibt sich zum zweiten Mal in ein unkalkuliertes Risiko. Die Zeche werden die Mitglieder zahlen. 

 
 

Kommentare

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

    


Video-Blog

 

Kontaktdaten

Lars Winter
Emmi-Kurzke-Straße 7
24306 Plön
Tel.: 0 45 22 / 765 80 00
Mobil: 0172 / 430 35 60
bgm-fuer-ploen (at) lars-winter.jetzt 

lawi12@aol.com

Wahl-Broschüre

Broschüre

Shariff

Admin

Zugang

Der Winter bringt den Sommer

Gar nicht kalt kommt die Webseite von Lars Winter auf den Bildschirm. Mit seiner Seite lars-winter.jetzt, für seine Bürgermeisterkandidatur extra eingerichtet, zeigt er was eine aktuelle Homepage alles bieten sollte.

Aktuelle Beiträge, Videoblogs, Links zu den Social-Media-Auftritten und natürlich umfangreiche Informationen über den Kandidaten. Die Homepage wurde mit einem responsiven Layout auch so gestaltet, dass sich das Aussehen der Seite je nach genutztem Gerät anpasst. So kann der Besucher bestens auf die vorhandenen Informationen zugreifen.

Den über 3.000 WebSozis gefällt lars-winter.jetzt so gut, dass sie ihr den Ehrenpreis "WebSozis-Seite des II. Quartals 2016" verleihen und für die Bürgermeisterwahl im Juli alles Gute wünschen.