Herzlich Willkommen auf meiner Homepage!

Liebe Plönerinnen und Plöner,
seit dem 1. März 2017 bin ich Ihr Bürgermeister in Plön. Meine erste Amtszeit nähert sich (2023) dem Ende entgegen. Ich kandidiere für eine zweite Amtszeit. Am 11. September 2022 entscheiden die Plönerinnen und Plöner, ob ich weitere sechs Jahre die Geschicke der Plöner Verwaltung und in Zusammenarbeit mit der Selbstverwaltung die Stadt weiter voran bringen darf. Die erste Amtszeit war eine spannenden Zeit und wir haben gemeinsam schon eine Menge umgesetzt.

Die erste große Aktion war die Schaffung einer neuen Kita mit drei Gruppen, die den dringenden Bedarf der Eltern in Plön deckte. Gerade eineinhalb Jahre haben wir von der Erkenntnis bis zu Einweihnung gebraucht. Das war ein guter Start. Weitere Projekte schlossen sich an. Infomieren Sie sich gern auf meiner Homepage über das was bisher geschehen ist und das was noch kommen soll.


Herzlichst
Ihr Lars Winter

 

15.08.2022 in Aktuelles

Austausch und Kaffeetrinken im Quartier

 

Im Rahmen des Bürgermeisterwahlkampfes möchte ich den Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit geben, mit mir ins Gespräch zu kommen. Dazu stehen vier Termine zur Auswahl.

Am 17. August, von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr, treffe ich Sie gern bei der Familie Roth in der Rodomstorstraße 120.

Am 20. August findet das Treffen in meinem Garten in der Emmi-Kurzke-Straße 7, in der zeit von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr statt.

Die Familie Landschof bietet ihre Flächen in der Ulmenstraße 86 am 31. August in der Zeit von 16.30 bis 18.00 Uhr an.

Am 7. September treffen wir uns von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr bei der Familie Weber im Steinbergweg 23.

Bitte melden Sie sich in jedem Fall bei mir an, damit entsprechende Sitzplätze, Kaffee und Kuchen vorbereitet werden können.

 

16.06.2022 in Aktuelles

Mondscheinkonzerte starten wieder durch

 

Die Mondscheinkonzerte in Plön sind immer ein Highlight im Veranstaltungsmanagement der Tourist Info. Durch Corona konnten in den letzten Jahren keine Konzerte stattfinden. Heute ging es aber wieder los. Lene Krämer und Tricolor spielten dem Ort und dem Motto angemessenen Jazz und Blues. Rund 150 Besucher:innen waren dabei und haben es genossen. Es war wieder eine tolle Atmosphäre.

 

 

12.06.2022 in Aktuelles

Picknick im Schlossgarten

 

Nach drei Jahren Abstinenz konnte die Touristinfo in diesem Jahr wieder ein Picknick im Schlossgarten durchführen. Mein Foto ist früh am Tag aufgenommen worden. Im Laufe des Tages kamen 1.000 Besucher:innen. Mit Musik und Spielen wurden den Kindern und den Eltern viel geboten. Eine Touristin ist mit ihrer Familie den ganzen Tag geblieben, obwohl sie nur kurz vorbeischauen wollte. Am Ende meinte sie, dass sie so etwas noch nie erlebt hat. Nichts Kommerzielles, nichts Lautes. Sie meine, wir müssen alle unsere Stadt lieben. Ist das nicht eine schöne Aussage.

 

10.06.2022 in Aktuelles

Posaunentag in Plön

 

Das Posaunenwerk Hamburg-Schleswig-Holstein hat in der Zeit vom 10. – 12. Juni 2022 ihren Posaunentag in Plön abgehalten. 800 Posaunist:innen sind nach Plön gekommen. Im ganzen Stadtgebiet gab es Posaunenmusik. Gemeinsam mit den Organisatoren vor Ort hat die Stadtverwaltung auch unter Coronabedingungen alles hinbekommen, so dass ein schönes Fest gefeiert werden konnte.

 

05.06.2022 in Aktuelles

Glassammler treffen sich zum 19. Mal

 

Das Kreismuseum in Plön ist nicht nur ein Heimatmuseum. Es befasst sich auch mit norddeutscher Glassammlung. Das ist wohl auch der Grund dafür, dass vor 20 Jahren eine Institution ihren Anfang nahm. Das Glassammlertreffen. Organisiert von den Eheleuten Böhrens fand es in diesem Jahr zum 19. Mal statt. Als Vorsitzender des Fördervereins des Kreismuseums lasse ich mir keinen Besuch entgehen. Auch wenn ich selbst kein Glas sammle.

 

19.05.2022 in Aktuelles

Projekt nachhaltige Stadtentwicklung in Plön

 

Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Schloss Plön haben mich eingeladen, mir ihre Projektarbeiten zum obigen Thema vorzustellen und im Anschluss mit mir zu diskutieren. In acht Gruppen wurden unterschiedliche Themen erarbeitet. Darunter waren Ideen alle Dächer der Stadt mit Photovoltaikanlagen zu versehen und ressourcenschonender zu bauen. Da war besonders der Neubau von Lidl in der Kritik.

Verbesserte Fahrpläne damit der ÖPNV mehr genutzt wird aber auch Kleinwindkraftanlagen können sich die jungen Menschen im Stadtgebiet vorstellen.

Sehr interessant fand ich die Idee einer Stadtbahn. Damit sollen auch die Bereiche Behler Weg oder das Quartier Südwest besser erschlossen werden. Diese Bereiche sind vom ÖPNV kaum versorgt.

Die anschließende Diskussion zeigte mir, dass die Schüler:innen ganz dicht an den Themen der Zeit dran sind. Wäre schön, wenn sie sich für Kommunalpolitik begeistern könnten, um ihre Ideen in einen öffentlichen Diskurs einzubringen. Eine öffentliche Präsentation hat vor den Ferien terminlich leider nicht mehr gepasst.

 

17.05.2022 in Aktuelles

Sicherheit für den Fahrradverkehr

 

Mir ist es wichtig, dass in Plön viel Rad gefahren wird. Und deswegen ist es mir wichtig, dass der Radverkehr sicher ist. Dafür habe ich schon vieles initiiert.

Mit meinem Amtsantritt habe ich die Rad-AG, eine interfraktionelle Arbeitsgruppe, zum Fahrradforum umgebaut. Ich habe einen Radverkehrsbeauftragten in meiner Verwaltung benannt. Es wurde ein Radverkehrskonzept erstellt. Ein Fahrradsicherheitsstreifen wurde in der Lütjenburger Straße eingerichtet und wir sind dabei Fahrradstraßen einzurichten. Weitere Aktionen folgten.

So auch die Poolnudelfahrt mit Schüler:innen der Gemeinschaftsschule. Mit den Poolnudeln wurde aufgezeigt, wie breit der Abstand beim Überholvorgang sein muss. Der muss mindestens 1,50m in der Stadt und 2,00 m außerhalb der Stadt betragen. Mit dieser Aktion sind auch viele Autofahrer darüber überrascht gewesen, wie viel Platz Radfahrende haben müssen. Das wird sicher nicht das letzte mal gewesen sein, dass wir auf solche Dinge hinweisen.

 

19.04.2022 in Aktuelles

Geisterfahrer:innen im Radverkehr

 

In Plön Fahrrad zu fahren, macht Spaß. Die Verkehrsinfrastruktur ist gut bis sehr gut. An den Bundesstraßen, die den Ort queren, gibt es beidseitige Fahrradwege. Leider passiert es sehr häufig, dass aus Gründen der Bequemlichkeit auf der falschen Seite gefahren wird. Wenn ein beidseitiger Radweg zur Verfügung steht, MUSS man die Wege in Verkehrsrichtung nutzen.

Besonders in dem Bereich vom Missionsweg, entlang der MUS und der Fegetasche, fahren die Radelnden fast ausschließlich auf der falschen Seite. Das ist gefährlich. Es wurden schon einige Unfälle, gerade im Bereich der Ein- und Ausfahrt der MUS, aufgenommen.

Aber auch in der Rautenbergstraße wird sehr häufig gegenläufig in die Stadt gefahren. Nicht nur bei den Ausfahrten der Bruhnstraße oder des Schaarweges ist das gefährlich, sondern auch die Nutzer:innen der Grundstückseinfahren rechnen nicht mit Fahrradverkehr von rechts. Und man bekommt in der Rautenbergstraße schnell auf hohe Geschwindigkeiten, weil es doch recht steil bergab geht.

In den kommenden Wochen und Monaten möchte ich, gemeinsam mit der Polizei auf dieses Risiko hinweisen. Mit einer Beschilderung wie hier angezeigt und/oder auch mit Markierungen auf dem Radweg.

Machen Sie bitte auch darauf aufmerksam, wenn Sie solche Geisterfahrer:innen sehen.

 

14.04.2022 in Aktuelles

Sachbeschädigung am Strandweg - keine Einsicht zum Naturerhalt

 

In der heutigen Zeit wird viel mehr auf Biodiversität, Tier-, Baum- und Pflanzenschutz geachtet. Die Stadt Plön hat sich ein Klimaschutzkonzept verordnet. Die Stadt Plön ist Mitglied bei Kommbio, einer Vereinigung von Kommunen, die sich für mehr biologische Vielfalt in Kommunen einsetzen. Die Stadt Plön nimmt am Labelingverfahren „Stadtgrün naturnah“ teil.

Das alles, damit wir in einer besseren Natur und Umwelt leben können. Das wir was erhalten und neu schaffen für unsere Kinder und Kindeskinder. Deswegen wurde am Strandweg am Stadtwäldchen der Raum zwischen See und Wanderweg mit Kokusseilen abgesperrt. Hinweisschilder erklären diese Handlung.

Dazu gab es einen bösen Zeitungsartikel, weil sich einige damit nicht abfinden können, dass es heute anders zugeht als in der Vergangenheit. Mit der Begründung, dass der Strandweg nach Regenfällen nass ist und viele Pfützen entstehen und man nun nicht auf den Randstreifen mehr ausweichen kann. Es sein nicht hinnehmbar, dass die Schuhe nass und dreckig werden. Es ist schon immer so gewesen, dass nach straken Regenfällen auf wassergebundenen Wegen Pfützen entstehen. Das sollte keine Überraschung sein. Wer dann doch wandern möchte, der:die muss sich richtiges Schuhzeug anziehen. Ich gehe ja auch nicht mit Badelatschen zum Skilaufen. Leider wurde der Stadt keine Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben. Dann hätte man den Hintergrund besser erklären können.

Man kann sicher unterschiedlicher Meinung sein. Man kann was doof finden. Man kann bessere Vorschläge haben. Aber frei nach dem Lied von Ton, Steine, Scherben: "Mach kaputt was dich kaputt macht" nun die Kokusseile am Strandweg zu zerschneiden und Schilder abzureißen, das geht gar nicht. Das ist Sachbeschädigung. 

 

02.04.2022 in Aktuelles

Car-Sharing-Angebot in Plön ein voller Erfolg

 
Hier stehe ich hinter einem der fahrzeuge mit dem Vorstand von Stattauto.

Meine Vorstellung für eine Stadt wie Plön ist es, dass wir so wenig Autoverkehr in der Innenstadt haben, wie irgend möglich. In einem anderen Artikel habe ich schon beschrieben, dass Plön eine ideale Stadt für den Fahrradverkehr ist.

Allerdings kann nicht ganz auf das Auto verzichtet werden. Deswegen habe ich mich früh dafür eingesetzt, dass ein Car-Sharing-System in Plön angeboten wird.

Die Anbieter waren nicht bereit auf eigenes Risiko das Angebot zu unterbreiten. Also musste das anders erreicht werden. Ich habe mich bemüht Ankerkunden zu finden. Leider ohne Erfolg.

Also ist eine andere Idee geboren. Bislang haben die Mitarbeiter:innen ihre privaten Fahrzeuge für Dienstfahrten zur Verfügung gestellt. Ich habe veranlasst, dass wir drei Fahrzeuge von Stattauto bestellen. Zwei der Fahrzeuge stehen während der Dienstzeiten nur der Stadt zur Verfügung. Ein Fahrzeug steht nur den Bürger:innen zur Verfügung. Außerhalb der Dienstzeiten können auch die reservierten Fahrzeuge von der Öffentlichkeit genutzt werden.

Bereits im ersten Quartal 2022 kann ich einen vollen Erfolg mitteilen. Die private Nutzung übersteigt die dienstliche Nutzung um das Doppelte bis Dreifache. Das Angebot wird also angenommen. Darüber bin ich sehr glücklich.

 

    


Video-Blog

 

Kontaktdaten

Lars Winter
Emmi-Kurzke-Straße 7
24306 Plön
Tel.: 0 45 22 / 765 80 00
Mobil: 0172 / 430 35 60
bgm-fuer-ploen (at) lars-winter.jetzt 

lawi12@aol.com

Shariff

Admin

Zugang

Der Winter bringt den Sommer

Gar nicht kalt kommt die Webseite von Lars Winter auf den Bildschirm. Mit seiner Seite lars-winter.jetzt, für seine Bürgermeisterkandidatur extra eingerichtet, zeigt er was eine aktuelle Homepage alles bieten sollte.

Aktuelle Beiträge, Videoblogs, Links zu den Social-Media-Auftritten und natürlich umfangreiche Informationen über den Kandidaten. Die Homepage wurde mit einem responsiven Layout auch so gestaltet, dass sich das Aussehen der Seite je nach genutztem Gerät anpasst. So kann der Besucher bestens auf die vorhandenen Informationen zugreifen.

Den über 3.000 WebSozis gefällt lars-winter.jetzt so gut, dass sie ihr den Ehrenpreis "WebSozis-Seite des II. Quartals 2016" verleihen und für die Bürgermeisterwahl im Juli alles Gute wünschen.