Auf der Suche nach einer neuen Obdachlosenunterkunft

Veröffentlicht am 31.03.2021 in Aktuelles

Die Stadt Plön betreibt eine gesetzlich vorgeschriebene Obdachlosenunterkunft in der Gartenstraße. Das Gebäude ist von 1954 und die Stadt hat die Unterhaltung und Sanierung des Gebäudes in den letzten Jahrzehnten schleifen lassen. Das Gebäude ist abgängig und muss dringend durch einen Ersatzbau abgelöst werden.

Seit zwei Jahren ist die Verwaltung dabei nach Standorten zu suchen. Alle bisher gefundenen Standorte, z.B. Tweelhörsten oder Lütjenburger Straße (hinter der VKP), sind entweder an der Außenlage oder aus Naturschutzgründen nicht realisierbar. Nunmehr sollte als Standort die Breslauer Straße, gegenüber der Häuser 17-19, geprüft werden. Die Verwaltung wollte eine Bauvoranfrage auf den Weg bringen um durch das Kreisbauamt feststellen zu lassen, ob ein Bau dort rechtlich überhaupt möglich ist. Gegen diese Idee erhob sich erheblicher Widerstand. Nicht zuletzt deswegen, weil im Falle eines Neubaus dort rd. 20 Stellplätze verloren gegangen wären. Der zuständige Ausschuss für Stadtentwicklung und Planung hat in seiner Sitzung am 31.3. entschieden, der Verwaltung den Auftrag für eine Bauvoranfrage nicht zu erteilen. Stattdessen soll ein B-Plan für den Bereich der Gartenstraße aufgestellt werden. Dort soll, neben weiterem sozialverträglichem Wohnraum auch die neue Obdachlosenunterkunft entstehen. Allerdings ist die Frage nicht geklärt, was im Übergangszeitraum vom Abriss bis zum Neubau mit den obdachlosen Menschen passieren soll. Ideen, wie die, die Obdachlosen in der Lütjenburger Straße, dem Gebäude, in dem die Flüchtlinge untergebrach sind, zusätzlich unterzubringen, funktioniert nicht, weil dort keine Wohnungen mehr zur Verfügung stehen. Weiterer Wohnraum ist nicht in Sicht. Mit den großen Baugenossenschaften, Wankendorfer und Plöner Gewerblichen, werden jetzt noch einmal weitere Gespräche geführt.

 
 

Kommentare

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

    


Video-Blog

 

Kontaktdaten

Lars Winter
Emmi-Kurzke-Straße 7
24306 Plön
Tel.: 0 45 22 / 765 80 00
Mobil: 0172 / 430 35 60
bgm-fuer-ploen (at) lars-winter.jetzt 

lawi12@aol.com

Wahl-Broschüre

Broschüre

Shariff

Admin

Zugang

Der Winter bringt den Sommer

Gar nicht kalt kommt die Webseite von Lars Winter auf den Bildschirm. Mit seiner Seite lars-winter.jetzt, für seine Bürgermeisterkandidatur extra eingerichtet, zeigt er was eine aktuelle Homepage alles bieten sollte.

Aktuelle Beiträge, Videoblogs, Links zu den Social-Media-Auftritten und natürlich umfangreiche Informationen über den Kandidaten. Die Homepage wurde mit einem responsiven Layout auch so gestaltet, dass sich das Aussehen der Seite je nach genutztem Gerät anpasst. So kann der Besucher bestens auf die vorhandenen Informationen zugreifen.

Den über 3.000 WebSozis gefällt lars-winter.jetzt so gut, dass sie ihr den Ehrenpreis "WebSozis-Seite des II. Quartals 2016" verleihen und für die Bürgermeisterwahl im Juli alles Gute wünschen.