Herzlich Willkommen auf meiner Homepage!

Liebe Plönerinnen und Plöner,
am 17. Juli 2016 haben Sie entschieden, dass ich der neue Bürgermeister von Plön werde. 59,32% der abgegebenen Stimmen stärken mich bei der Übernahme der Aufgaben. Am 1. März 2017 habe ich mein neues Amt angetreten. 


Herzlichst
Ihr Lars Winter

 

13.10.2019 in Aktuelles

Glaserfaserausbau in Plön - wo wir stehen

 

 

Heute möchte ich über den Sachstand des Glasfaserausbaus in Plön berichten. Es gab zwar immer mal wieder Wasserstandsmeldungen über einzelne Teile des Glasfaserausbaus, aber nie eine Zusammenfassung auf dem aktuellen Stand. Das will ich nun nachholen.
Aktuelle Informationen erhalten Sie auch immer über: https://swp-breitband.de/.

 

  • Sachstand der durchgeführten Akquise

    Anfang des Jahres 2019 hat die Stadtwerke Plön GmbH mit der Akquise für die Glasfaseranschlüsse im Ortsteil Stadtheide begonnen. Hier konnte eine Quote von 64% erreicht werden. Gleich im Anschluss begann man mit der Akquise im Kieler Kamp. Auch hier war man erfolgreich. 40% Anschlussquote ist vollkommen ausreichend. Mit dem Monat September ist die Akquise im Bereich Ölmühle, inklusive der Friedrichstraße und der August-Thienemann-Straße abgeschlossen worden. Hier konnte eine Quote von 42% erreicht werden. Dabei wurden hier nur die Ein- und Zweifamilienhäuser berücksichtigt. Für die Mehrfamilienhäuser der Plöner Gewerblichen Baugenossenschaft und der Wankendorfer Baugenossenschaft wurden Sonderverträge abgeschlossen. Dies war aufgrund der Netzverteilung in den Häusern erforderlich. Die hier noch abgeschlossenen Verträge müssen zur Quote noch hinzugerechnet werden.

    Als nächster Ortsteil wird das Wasserturmgebiet, Rosenstraße, Eutiner Straße und Wilhelmstraße in die Akquise gehen. Das passiert aber wohl nicht mehr in diesem Jahr.

  • Sachstand zum Ausbau

    Die Bagger rollen. In der Stadtheide, in der Kreherstraße, hat der Ausbau am 26. September begonnen. Derzeit bewegt sich die Baustelle in der Maria-Brand-Straße vorwärts. Nach Auskunft des Vorstands der Stadtwerke können, wenn alles gut läuft, die ersten Häuser noch in diesem Jahr „scharfgeschaltet“ werden.

  • Ausbaugebiete

    Wie berichtet, sind die Gebiete Stadtheide, Kieler Kamp, Ölmühle, Friedrichstraße und August-Thienemann-Straße mit der Akquise fertig. Deshalb habe ich sie grün gekennzeichnet.

    Mit dem Wasserturmgebiet, der Rosenstraße, der Eutiner Straße und der Wilhelmstraße geht es dann im nächsten Jahr weiter.

    Welches Gebiet dann in die Akquise geht, steht noch nicht fest. Das hängt sicherlich auch davon ab, wie viele Verträge es bereits jetzt in den Bereichen gibt.

 

 

03.10.2019 in Aktuelles

Einheitsbuddeln in Plön

 

Die Aktion war ein voller Erfolg. Mehr als 100 Menschen haben mehr als 100 Bäume und Büsche gepflanzt.

Im kommenden Jahr soll das Einheitsbuddeln fortgesetzt werden. Dafür wird ein andere Fläche gesucht und hoffentlich auch gefunden.

Allerdings wurde viel wurde in den letzten Tagen geschrieben und gesprochen. War das Einheitsbuddeln in Plön richtig? Und vor allem: War es richtig an dem Ort? Die Landesregierung hat zum Tag der Deutschen Einheit die Idee ins Spiel gebracht, dass jede*r Bürger*in am Einheitstag einen Baum pflanzen möge. Sie haben die Aktion „Einheitsbuddeln“ genannt.

 

01.10.2019 in Jugendpolitik

Kinder- und Jugendbeirat wird im November gewählt

 

Auf meine Initiative hin haben die Gremien der Stadt Plön beschlossen, dass in Plön ein Kinder- und Jugendbeirat eingerichtet wird. Insgesamt 11 Jungen und Mädchen, paritätisch besetzt, sollen am 22. November von der Schülerschaft gewählt werden.

Das aktive und passive Wahlrecht haben alle, von der 5. Klasse bis zum vollendeten 17. Lebensjahr. Dabei ist es nicht erforderlich in Plön zu wohnen. Entscheidend ist, dass man Schülerin oder Schüler einer Plöner Schule ist. Die Wahlzeit wird zwei Jahre betragen. Ich konnte auf der Vollversammlung der Schule am Schiffsthal, unserer Gemeinschaftsschule, für den Kinder- und Jugendbeirat werben. Im Anschluss der Veranstaltung haben sich gleich drei Schüler*innen zu einer Kandidatur entschieden.

Kinder und Jugendlichen haben ein Recht darauf, bei den Entscheidungen die die Ratsversammlung oder die Ausschüsse treffen, beteiligt zu werden.

§ 47 f
Beteiligung von Kindern und Jugendlichen

(1) Die Gemeinde muss bei Planungen und Vorhaben, die die Interessen von Kindern und Jugendlichen berühren, diese in angemessener Weise beteiligen. Hierzu muss die Gemeinde über die Beteiligung der Einwohnerinnen und Einwohner nach den §§ 16 a bis 16 f hinaus geeignete Verfahren entwickeln.

(2) Bei der Durchführung von Planungen und Vorhaben, die die Interessen von Kindern und Jugendlichen berühren, muss die Gemeinde in geeigneter Weise darlegen, wie sie diese Interessen berücksichtigt und die Beteiligung nach Absatz 1 durchgeführt hat.

Ich freue mich, dass wir nun eine neue Ära der Kinder- und Jugendbeteiligung in Plön beginnen.

 

27.09.2019 in Aktuelles

Nacht der Wissenschaft in Plön

 

Bereits zum zweiten Mal ist Plön, neben Kiel, Rendsburg, Eckernförde und Preetz, einer der Austragungsorte der „Nacht der Wissenschaft“. Wie vor zwei Jahren wurde wieder ein umfangreiches Programm der KielRegion in Kooperation mit dem Max-Planck-Institut auf die Beine gestellt.

Die Stadt Plön hat sich mit einem Mobilitätstag beteiligt. Es wurde ein E-Auto, E-Scuddies und E-Bikes ausgestellt und konnten auch ausprobiert werden. Für Kinder gab es einen Roller-Parcours und eine Teststrecke für E-Biker. In diesem Jahr haben wir Preise für einen Laufzettel ausgelobt. Wer alles Stationen besucht hat kam in eine große Lostrommel. Ein paar Tage nach der Veranstaltung habe ich gemeinsam mit meinem Mitarbeiter, Dirk Mielke, die Gewinner*innen gezogen. Dirk Mielke war federführend für die Umsetzung in Plön zuständig.

Die Preise werden am kommenden Montag (14.10.2019) an die Gewinner*innen übergeben. Ich werde diesen Bericht dann erweitern. Zu gewinnen gibt es als 1. Preis eine 100 Euro Bonuskarte für das PlönBad. Der 2. Preis ist ein 75 Euro Gutschein für das Alte Fährhaus und der 3. Preis wieder eine Bonuskarte für das PlönBad im Wert von 50 Euro.

 

14.09.2019 in Aktuelles

Abnahme Roter Hahn bei der Freiwilligen Feuerwehr Plön

 

Am 14. September haben sich die Kamerad*innen der Freiwilligen Feuer der Bewertungsprüfung Roter Hahn, Stufe 3, gestellt. Der Leiter der Bewertungskommission hat seine Hohe Anerkennung schon vor der Prüfung ausgesprochen. Die Plöner Wehr ist die einzige in dieser Größe, die sich der Prüfung stellt. Je größer die Wehr ist, desto schwerer ist der organisatorische Aufwand.

Die Kamerad*innen waren an diesem Tag durch weitere Erschwernisse besonders gefordert. Erst gab es einen Drehleitereinsatz in Dersau und kurz vor Beginn der Prüfung musste ein Teil der Wehr zu einem Gaseinsatz nach Wittmoldt.

Am Ende stand das Ergebnis fest. Mit 427 von 522 Punkten hat die Freiwillige Feuerwehr Plön ein hervorragendes Ergebnis erreicht. Ich gratuliere vom ganzen Herzen zu dieser Leistung. Die Plöner*innen können stolz auf ihre Wehr sein.

 

07.09.2019 in Veranstaltungen

Stadtradeln 2019 - Radeln für ein gutes Klima

 

Plön hat sich in diesem Jahr zum zweiten Mal an der Klimaschutzaktion „Stadtradeln“ beteiligt. Aufgrund personeller Schwierigkeiten im Rathaus, konnten wir in diesem Jahr die Vorbereitungen nicht optimal durchziehen. Und trotzdem war das Stadtradeln ein toller Erfolg.

181 aktive Radler*innen sind in den drei Wochen vom 18.08. bis 07.09. insgesamt 42.657 Kilometer gefahren. Damit wurden 6 Tonnen Co² eingespart. Im Vergleich mit unseren Nachbarstädten Preetz und Eutin hat Plön in Schleswig-Holstein den 9. Platz der Kilometer/Einwohner*innen belegt. Es wurden 4,79 Kilometer/Einwohner*in erfahren. Preetz liegt mit 3,99 Kilometern auf Platz 16 und Eutin mit 2,44 auf Platz 25.

Aber wie fragte eine Teilnehmerin immer: „Ist das hier ein Wettrennen?“ Nein, das ist es natürlich nicht. Jeder gefahrene Fahrradkilometer, egal wo er gefahren wird, hilft dem Klima.

Die Stadt Plön wird auch im kommenden Jahr wieder dabei sein, wenn es heißt. „Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima!" Impressionen von einigen Touren, die wir monatlich unterjährig angeboten haben.

 

06.09.2019 in Aktuelles

Kulturnacht 2019

 

 

Zur Eröffnung der Kulturnacht spielte auch Coeurbella

 

Jeden ersten Freitag im September steht in Plön die Kulturnacht an. Auch in diesem Jahr wurde wieder viel und unterschiedliche Kultur angeboten. An 32 Spielorten gab es was zum Hören und zum Sehen. Ernstes, lustiges, sportliches und akrobatisches. Es fehlte nichts.

Im Rathaus spielte die Band Coeurballa feurige 7/8-Rhythmen vom Balkan, Gypsy-Musik, Orientalisches aber auch stimmungsvolle finnische Walzer und eigene Kompositionen. Es waren drei grandiose Vorstellungen, immer vor vollem Haus. Ich freue mich schon auf die Kulturnacht 2020. Wir sehen uns am 4. September 2020.

 

11.08.2019 in Veranstaltungen

1. Plöner Kreidefest

 

In diesem Jahr haben wir eine ganz neue Veranstaltung für die Kleinen durchgeführt. Christoph Kohrt hat die Idee von Rügen mitgebracht, mir vorgestellt und ich war sofort begeistert. Getreu dem Motto: Nicht lang schnacken….machen, haben wir uns an die Umsetzung gemacht.

Die Organisation übernahm Christoph Kohrt mit Unterstützung der Tourist Information Großer Plöner See. Viele Kinder sind mit ihren Eltern zum Kreidefest gekommen. Haben fleißig gemalt, konnten aus Müll Kunstwerke erstellen oder sich von einer Kinder-Zaubertruppe begeistern lassen.

 

24.07.2019 in Aktuelles

49. Kunstausstellung in Plön großer Erfolg

 

Wie in jedem Jahr, so hat der Kunstverein Schwimmhalle Schloss Plön e.V. auch in diesem Jahr eine hervorragende Sommerausstellung auf die Beine gestellt. In der 49. Ausgabe der Sommerausstellungen konnte der Künstler Jochen Hein gewonnen werden. Die Ausstellung „Nichtschwimmer“ hat in diesem Jahr ungewöhnlich viele Besucher*innen. Wer die Ausstellung gesehen hat, der weiß warum. Besondere Bildgewalten und daneben sehr feine Kunst haben die Ausstellung geprägt.

 

 

Ich bin immer voll des Lobes über die Arbeit der ehrenamtlichen Vereinsmitglieder, die mit ihren Ausstellungen ihren guten Ruf mit dem der Stadt verknüpfen und somit Plön bundesweit einen Namen geben.

 

01.03.2019 in Aktuelles

Meine Bilanz nach zwei Jahren Bürgermeister

 

Seit dem 1. März 2019 bin ich nun zwei Jahre Bürgermeister unserer schönen Stadt Plön. Es ist nun Zeit einmal zu überprüfen, was ich von meinen Wahlversprechen im Bürgermeisterwahlkampf umgesetzt habe und was noch aussteht.

Eine Beurteilung der Leistung soll Dritten überlassen bleiben. Ich für meinen Teil bin ganz zufrieden mit dem bisher erreichten. Neben den im Wahlkampf, insbesondere in der Wahlbroschüre, die hier nachzulesen ist, geäußerten Vorstellungen, sind weitere Projekte umgesetzt worden.

So ist die Verwaltung in Teilen neu aufgestellt worden. Wir haben wieder die Planungshoheit über unsere Stadt erhalten, in dem wir mit vielen Bebauungsplänen beschreiben, wie wir uns Plön zukünftig vorstellen. Kleine Maßnahmen, wie die des Hundefreilaufes, sind auch dazuzuzählen. Und größere Maßnahmen natürlich auch. Nicht zuletzt durch meine Initiative und meine Beharlichkeit hin, stehen wir nun kurz vor der Umsetzung des Glasfaserausbaus in Plön.

Geben Sie mir bitte gern Rückmeldung, wie sie die Bilanz bewerten. Vielen Dank.

  • Attraktive Stadt – Gutes Leben

    • VITALISIERUNG DES SCHLOSSGEBIETES
      • Die Stadt steht gerade in Verhandlungen mit der DSD (Deutsche Stiftung Denkmalschutz) um eine erweiterte Nutzungsmöglichkeit was Veranstaltungen angeht zu erwirken. Gleichsam diskutieren wir eine neue, bessere und umfangreichere Möblierung (Bänke usw.) des Bereiches um die Verweildauer der Besucher*innen zu erhöhen
         
    • VIELFÄLTIGES EINKAUFSERLEBNIS & GRÜNE „AUFBLÜHENDE“ INNENSTADT
      • Mit der Einrichtung einer Stabsstelle Wirtschaftsförderung ist die Stadt bemüht, Unternehmen nach Plön zu bekommen, um das Warenangebot zu erweitern. Dazu werden auch Gespräche mit den Grundeigentümern geführt, um Start Ups den Start zu erleichtern
      • Mit dem gerade beschlossenen Grünflächengestaltungskonzept bekommen die Flächen in der Innenstadt, und später im ganzen Stadtgebiet, eine neue Qualität der Bepflanzung, die einer Idee folgt.
         
    • AUFWERTUNG DES BAHNHOFQUARTIERS
      • Um die Aufwertung dieses Bereiches zu ermöglichen, wurde ein Städtebauförderungsprojekt von der Verwaltung gestartet. Die politischen Gremien sind den Vorschlägen gefolgt und somit kann mit einer 2/3-Förderung die Umgestaltung in Angriff genommen werden.
  • Füreinander – Miteinander

    • PROJEKT „JUNGES PLÖN“
      • Auf meine Initiative hin ist es gelungen, dass innerhalb einer kurzen Zeit ein neuer Kindergarten mit drei Gruppen gebaut wurde. Im Oktober 2018 ist der Kindergarten in Betrieb genommen worden
      • Es ist die Entscheidung gefallen, dass Plön einen Kinder- und Jugendbeirat erhält. Im November 2019 wird die Wahl stattfinden und dann haben die Kinder und Jugendlichen ihre Mitwirkungsmöglichkeit.
         
    • IN PLÖN BESSER ALT WERDEN
      • In diesem Jahr wird das Plöner Bürgerbüro eröffnet. Damit ist es allen Menschen möglich, barrierefrei alle Dienstleistungen der Stadtverwaltung und der Stadtwerke in Anspruch zu nehmen.
      • In Gesprächen mit dem Betreiber des Plöner Kinos ist es gelungen, dass dort ein besonderes Programm für Senioren gespielt werden soll. 
  • Wirtschaft fördern – Zukunft sichern

    • WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG IST CHEFSACHE & FÖRDERUNG DES HEIMISCHEN HANDWERKS
      • Gleich nach meinem Amtsantritt habe ich mich um einen Vorstandsposten im Stadtmarketing Plön beworben. Ich wurde 2017 gewählt und 2019 in dem Amt bestätigt. Im Stadtmarketing bin ich u.a. für das Handwerk zuständig und habe dort viele Veranstaltungen durchgeführt
      • Derzeit ist die Erweiterung des Gewerbegebietes Thema und wird mit der Veränderung des Bebauungsplanes um 8.000 m² erweitert.
      • Bei allen Ausschreibungen werden die Plöner Firmen berücksichtigt.
         
    • MÖGLICHKEITEN EINES FREIEN WLANS NUTZEN
      • Voraussichtlich noch in diesem Jahr wird es ein kostenfreies W-LAN vom Bahnhof bis hin zum Wentorper Platz geben. In einem zweiten Schritt soll auch der parallel verlaufende Strandweg ausgeleuchtet werden.
         
    • TOURISMUSOFFENSIVE STARTEN
      • Die Stadtverwaltung hat die Neuausrichtung des Hotels Fegetasche, zukünftig „Lake-House-Fegetasche“, stark unterstützt, Wege zur Umsetzung aufgezeigt und fachmännisch begleitet.
      • Das gewünschte Hotel auf der Badeweise Fegetasche steht von Anfang an auf der Agenda. Verhandlungen mit Grundstückseigentümer und Investoren gestaltet sich schwierig. Die Stadt hat losgelöst davon ein Verfahren zur Erstellung eines Bebauungsplanes eingeleitet. Ein Planungsbüro ist beauftragt. Die Stadt macht ihre Hausaufgaben!
      • Mit der „Vision 2030 des Nordufer Großer Plöner See“ habe ich Perspektiven aufgezeigt, wie sich Plön langfristig verändern und verbessern könnte. Erste Prozesse sind gestartet.
  • Plön neu denken – Grenzen erweitern

    • STADT DER GUTEN NACHBARN
      • Im Schulverband und bei der Tourismuszentrale Holsteinische Schweiz arbeiten wir mit dem Umland gut zusammen. Die Runde der Stadtbürgermeister im Kreis Plön mit Preetz, Schwentinental, Lütjenburg und Plön ist effektiv. Es findet ein guter Austausch statt. Gerade gründet sich wieder die Gemeinschaft der Verwaltungsleiter. Darin finden sich die Städte, die Ämter und die amtsfreien Gemeinden zusammen um gemeinsam an Projekten zu arbeiten.
         
    • OFFENES RATHAUS & EINE REGION – EINE VERWALTUNG
      • Das versprochene Bürgerbüro wird kommen. Ich hoffe, dass der Start am 1. Juli 2019 erfolgen kann. Die Räume sind angemietet, die Planungen für den Umbau finden gerade statt. Gemeinsam mit dem Stadtbüro der Stadtwerke Plön werden die Dienstleistungen barrierefrei in der Langen Straße 22, dem Otto-Haack-Haus, angeboten.
  • Natur bewahren – Vielfalt erleben

    • ENERGIEEFFIZIENZ FÜR PLÖN
      • Gerade haben wir eine Stelle für eine*n Klimaschutzmanager*in ausgeschrieben, die der Stadt aber auch den Plöner*innen dabei helfen soll, im Alltag Strom und Energie zu sparen. Die billigste Kilowattstunde ist die, die gar nicht erst verbraucht wird.
         
    • NATURERLEBNISTAGE & NATURLEHRPFAD FÜR MEHR WISSEN
      • Im Moment sind wir dabei Fördermittel für Blühstreifen und eine Streuobstwiese, zur Sicherung der Biodiversität, zu erhalten. Eine positive Rückmeldung hat es schon gegeben. Die Umsetzung kann wohl im Herbst 2019 von statten gehen.
      • Mit dem Kampf um den Erhalt von Umweltbildung im Rahmen eines Naturparkhauses sind wir ein Stück weitergekommen. Eine kleine Lösung meiner WasserWunderWelt ist in greifbarer Nähe. Sie ist zwar nicht zu vergleichen mit dem jetzigen Naturparkhaus, aber sie ist entwicklungsfähig und kurzfristig umsetzbar.

Alles ist noch nicht geschafft. Es bleiben noch Aufgaben aus dem Wahlprogramm abzuarbeiten. Das wären:

  • Füreinander – Miteinander

    • EHRENAMTSKARTE FÜR PLÖN
      • Die Ehrenamtskarte in Schleswig-Holstein gibt es schon. Die Angebote, der Mehrwert in Plön ist überschaubar. Um die Ehrenamtskarte in Plön mit wirklichem Leben zu füllen, muss ich noch viele Kooperationspartner finden.
  • Plön neu denken – Grenzen erweitern

    • PRIORITÄTEN SETZEN – AKTIV HANDELN
      • Der große Zukunftsdialog ist noch nicht geführt worden. Ein kleiner Dialogprozess für die Fahrradsicherheit in Plön hat schon stattgefunden. Im Rahmen der Städtebauförderung und des Projektes Masterplan Nordstrand Großer Plöner See, eine Vision für 2030, wird es weitere umfassende Dialogprozesse geben.
         
    • OFFENES RATHAUS & EINE REGION – EINE VERWALTUNG
      • Das offene Rathaus mit dem barrierefreien Bürgerbüro ist auf den Weg gebracht. Der Wunsch, eine gemeinsame Verwaltung für die Stadt und das Umland umzusetzen, ist nach einem ersten Versuch zunächst gescheitert. Noch überwiegen im Umland die Vorbehalte gegen die Stadt. Es ist schwierig das aufzulösen. Aber eben nicht unmöglich. Auch wenn sich Ascheberg gerade wieder aus der Verwaltungsgemeinschaft mit Plön verabschiedet, gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass letztendlich die Vernunft siegt. Denn in vier-Augen-Gesprächen bestätigt manch ein Würdenträger aus dem Umland, dass eine Verbindung mit Plön gut wäre.
  • Natur bewahren – Vielfalt erleben

    • EIN ÖKOLOGISCHES GESAMTKONZEPT ENTWICKELN
      • Das ökologische Gesamtkonzept ist noch nicht auf den Weg gebracht. Diese Aufgabe steht aber auf der Agenda
         
    • NATURERLEBNISTAGE & NATURLEHRPFAD FÜR MEHR WISSEN
      • Der Naturerlebnispfad kann vielleicht im Zusammenhang mit der Streuobstwiese und der WasserWunderWelt umgesetzt werden. So können wir an einem Standort ein Umweltbildungs- und -erlebniszentrum bekommen.

 

 

    


Video-Blog

 

Kontaktdaten

Lars Winter
Emmi-Kurzke-Straße 7
24306 Plön
Tel.: 0 45 22 / 765 80 00
Mobil: 0172 / 430 35 60
bgm-fuer-ploen (at) lars-winter.jetzt 

lawi12@aol.com

Wahl-Broschüre

Broschüre

Shariff

Admin

Zugang

Der Winter bringt den Sommer

Gar nicht kalt kommt die Webseite von Lars Winter auf den Bildschirm. Mit seiner Seite lars-winter.jetzt, für seine Bürgermeisterkandidatur extra eingerichtet, zeigt er was eine aktuelle Homepage alles bieten sollte.

Aktuelle Beiträge, Videoblogs, Links zu den Social-Media-Auftritten und natürlich umfangreiche Informationen über den Kandidaten. Die Homepage wurde mit einem responsiven Layout auch so gestaltet, dass sich das Aussehen der Seite je nach genutztem Gerät anpasst. So kann der Besucher bestens auf die vorhandenen Informationen zugreifen.

Den über 3.000 WebSozis gefällt lars-winter.jetzt so gut, dass sie ihr den Ehrenpreis "WebSozis-Seite des II. Quartals 2016" verleihen und für die Bürgermeisterwahl im Juli alles Gute wünschen.